Skip to main content

Insolvenz vermeiden durch Factoring

Insolvenz vermeiden durch Factoring

Um sich als gegen Zahlungsausfälle zu schützen gibt es einige Möglichkeiten. Ob Sie sich für ein Full-Service-Factoring entscheiden oder ihre Lieferantenkredite ausweiten. Wir haben alle Varianten für Sie aufgelistet.

Liquidität verbessern

Das oberste Ziel eines Unternehmens ist es seinen Gewinn zu maximieren. Aber auch eine ständige Liquidität ist für viele Betriebe ebenfalls überlebensnotwenig. Die Liquidität eines Unternehmens ist gewährleistet, wenn ein Unternehmen zu jeder Zeit und in voller Höhe seinen Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann. Die Liquidität in einem Unternehmen muss immer gewährleistet sein. Sind viele Debitoren vorhanden, wird die Liquidität stark beansprucht. Bei Zahlungsausfällen von großen Aufträgen kann im schlimmsten Fall sogar die Insolvenz drohen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie ein professionelles Forderungsmanagement einführen. Dies haben mittlerweile auch kleine und mittelständische Unternehmen verstanden, nach dem einige Insolvenz anmelden musste, obwohl die Auftragsbücher voll waren. Ihnen ist schlicht und einfach das Geld ausgegangen.

Bei vielen Unternehmen werden verspätete Rechnungen bzw. sogar Zahlungsausfälle von großen Kunden akzeptiert, um die wertvollen Kundenbeziehungen nicht zu gefährden. Vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen kann dies schnell zur Insolvenz führen.

Im Debitorenmanagement ist unter anderem auch eine gute Kommunikationsstrategie notwendig. Umfragen haben ergeben, dass nur 8 Prozent der Schuldner wirklich zahlungsunfähig sind. 80 Prozent der Schuldner sind allerdings zahlungsunwillig. Somit müssen Kunden umgestimmt und an die Zahlungen erinnert werden.

Liquidität verbessern durch Factoring

Durch Factoring wird die Liquidität eines Unternehmens deutlich verbessert. Finanzielle Mittel fließen garantiert und zu einem festen Zeitpunkt. Das Factoringunternehmen kauft die Forderungen des Unternehmens und behält einen gewissen Prozentsatz als Provision. Dadurch erhalten Sie als Unternehmen schneller ihre Umsätze und haben keine Ausfallrisiken. Dadurch können Sie besser planen.

Lieferantenkredite verlängern

Mit der Verlängerung des Zahlungszieles bei Ihren Lieferanten kann die Liquidität ebenfalls verbessert werden. Bei einer guten und langfristigen Lieferantenbeziehung sollte dies sicherlich kein Problem sein. Im Idealfall bekommen Sie Ihre Umsatzerlöse noch bevor die Lieferantenrechnung fällig ist.

Leasing ausnutzen

Unternehmen mit viel Anlagevermögen besitzen hohe Fixkosten, wodurch die Liquidität häufig leidet. Ein riesiger Maschinenpark sowie ein großer Fuhrpark gehören der Vergangenheit an. Leasing ist hierbei wesentlich günstiger und belastet die Liquidität nicht so stark. Bereits gekaufte Maschinen können im Notfall sogar verkauft und anschließend wieder gemietet werden. Diese Variante nennt man Sale und Lease back.

Teilzahlungen

Auch Teilzahlungen für neue Investitionen sind sinnvoll. Absatzfinanzierung ist nicht nur im Privat Bereich bei der Anschaffung eines neuen PKWs interessant, sondern auch für Unternehmer, um die Liquidität zu verbessern.