Skip to main content

Sparen im Haushalt

Autobeulen preiswert beseitigen
Bevor Sie viel Geld für die Entfernung einer winzigen Beule an Ihrem Auto bezahlen, versuchen Sie es erst einmal selbst – und zwar mit einer simplen Saugglocke. Befeuchten Sie die Ränder der Glocke mit Wasser und setzen Sie diese über der Beule an. Dann lassen Sie durch Druck die Luft entweichen und ziehen anschließend kräftig an dem Stiel. Wenn es nicht auf Anhieb funktioniert, wieder holen Sie den Vorgang ein paar Mal. Bleibt die Beule hartnäckig, können Sie immer noch in die Werkstatt gehen.

Lidschatten: Verrühren Sie ein wenig Lebensmittelfarbe mit Vaseline und tragen Sie die Mischung mit dem Finger oder einem Kosmetiktuch dünn auf das Lid auf. Diese Methode eignet sich nicht nur zur Herstellung von Lidschatten, sondern auch für Rouge und Lippenstift.

Vaseline ist auch ein genialer Augen Make-up Enferner.

Preiswerte Schnellhefter
Fädelt man Beutelverschlüsse durch gelochtes Papier, gehen keine Seiten mehr verloren und man besitzt eine preiswerte Alternative zu Schnellheftern.

Lätzchenersatz
Sind gerade alle Lätzchen in der Wäsche? Dann legen Sie Ihrem Sprössling stattdessen ein Geschirrtuch um und befestigen Sie es mit Wäscheklammern – das funktioniert genauso. Außerdem kann man sich auf diese Weise Geld für teure Lätzchen sparen.

Staubsauger-Deo selbst gemacht
Tränken Sie einen Wattebausch großzügig mit Ihrem Lieblingsduft und stecken ihn in den Staubsaugerbeutel.Auf diese Weise wird sich der Duft bei jedem Staubsaugen ausbreiten.

Selbst gemachte Trocknertücher
Trocknertücher sind bequem in der Handhabung, aber im Vergleich zu flüssigem Weichspüler recht teuer. Man kann solche Tücher aber selbst machen und auf diese Weise viel Geld sparen. Feuchten Sie einen alten Waschlappen mit 1 TL Weichspülmittel an und stecken Sie ihn mit der nächsten Wäscheladung in den Trockner.

Preiswerte Scheuermilch für Töpfe und Pfannen
Wie wäre es mit einer hochwirksamen Scheuermilch, die wenig kostet und mit der man alle Kochgeräte aus Metall, auch Kupfer, reinigen kann?

Die einzelnen Zutaten haben Sie sicher schon m Haus. Sie müssen Sie nur noch mischen. Nehmen Sie Salz und Mehl zu gleichen Teilen und fügen Sie so viel Essig hinzu, bis eine zähe Paste entsteht. Nun scheuern Sie Ihre Töpfe und Pfannen von innen nach außen damit ab. Anschließend spülen Sie die Paste mit warmen Wasser ab und reiben das Kochgeschirr mit einem Küchentuch nach. Der schöne Glanz wird Sie begeistern.

Ersatz für Klebstoff
Ein guter Ersatz für kleines und schnelles kleben von Papier und dünner Pappe ist Eiweiß.

Preiswerte Hautpflege
Hilfe bei trockener Haut.
Wozu teure Cremes und Lotionen kaufen, wenn ein Stück pflanzliches Backfett die gleiche Wirkung hat und deutlich weniger kostet? Sogar in vielen Krankenhäusern wird die trockene Haut von Patienten damit gepflegt. Verreiben Sie Backfett auch auf trockenen, rissigen Händen. Es wirkt auf natürliche Weise und enthält keine Duftstoffe.

Besser heizen ohne mehr zu zahlen
Wollen Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer alten gusseisernen Heizkörper steigern, ohne zusätzliches Geld für Gas oder Heizöl auszugeben? Dann basteln Sie sich Wärmereflektoren.

Dazu bekleben Sie große Rechtecke aus Pappe oder Dämmstoff mit starker Alufolie, dass die glänzende Seite nach außen zeigt, und stellen sie hinter die Heizkörper. Die ausgestrahlte Wärme wird von der Folie in den Raum reflektiert und geht nicht durch die Wand hinter dem Heizkörper verloren. Haben Sie Fensterbretter über Ihren Heizkörpern, hilf es, wenn Sie darunter Alufolie anbringen.

Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+