Schulden – und noch mehr Spartipps

Haben Sie Hobbys, die sehr kostenintensiv sind? Wenn JA, können Sie diese einschränken, eventuell auch durch preisgünstigere Hobbys ersetzen.

Ratensparverträge können für einige Zeit stillgelegt werden. Wenn es finanziell extrem schlecht aussieht, kündigen Sie diese.

Und jetzt ein sehr wichtiger Punkt – das Einkaufen

Künftig nur noch mit Einkaufsliste und sich absolut daran halten. Unnötige Einkäufe werden dadurch vermieden. Am besten ist, Sie gehen ohne Kinder einkaufen, falls möglich. Auch ist ein Großeinkaufstag besser, wie die täglichen Kleineinkäufe. Zahlen Sie diese Einkäufe immer mit Bargeld und nicht mit Karte.

Zeitschriften sind teuer, wenn Sie ein Abo haben, oder sie einzeln kaufen. Bei der bestellung im Lesezirkel ist es um die Hälfte günstiger

Auch Mitgliedschaften wie z. B. Bücherclub, Fitnessstudio, Sportverein, Partei, Gewerkschaft etc. sollten überprüft werden. Event. gibt es für bestimmte Situationen Ermäßigung. Vielleicht bietet es sich auch an, einige zu kündigen.

Geldschlucker “Auto”

Selbst ein Kleinwagen schlägt mit ca. 300 Euro monatlich zu Buche. Hierin sind auch Tanken, Wartung, Abnutzung, Reparaturen, Finanzierung etc. mitgerechnet. Aber selbst wenn das Auto nur angemeldet in der Garage steht und keinen einzigen Meter gefahren wird, liegen die Kosten bei rund 200 Euro (Versicherung, Steuer, Garage, Wertverlust).

Wie wichtig ist ein Auto und wird es unbedingt gebraucht? Kann auf einen Zweitwagen verzichtet werden? Kann man aus dem Leasingvertrag? Wie sieht es mit einer Fahrgemeinschaft aus? Gibt es die Möglichkeit für Bus, Bahn oder Fahrrad?


Ist die Versicherung preiswert? Was kostet die Garagenmiete? Kann Sprit gespart werden? Tanken Sie immer preiswert? Waschen Sie Ihr Auto selbst?

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Author: Annette Ulpins