Schulden – Erst angelockt, dann abgezockt

0
(0)

Derzeit sind ca. 3,4 Millionen Haushalte verschuldet und das entspricht ca. 6,5 Millionen Bundesbürger. Die über 1100 öffentlichen Schuldenberatungsstellen sind stark gefordert und die Wartezeiten können da schon einige Monate betragen. Wen wundert es da, dass sich viele überschuldete Menschen Hilfe aus dem Internet erhoffen und sich dann an eine private Schuldnerberatungsstelle wendet. Es ist normal, dass Gebühren für Dienstleistungen anfallen, aber oft beginnt hier schon die gnadenlose Abzocke.

Viele dieser privaten Stellen versprechen die Entschuldung und kassieren zwischen 1500 – 2000 Euro und sogar noch mehr. Hier sollte jeder Schuldner misstrauisch werden und den Anbieter genau unter die sprichwörtliche Lupe nehmen. Auch wenn die Verzweiflung noch so groß ist, glauben Sie nicht jeder helfenden Hand, denn das könnte Sie noch weiter in die Verschuldung treiben. Jährlich betrifft es tausende von Menschen, die so weiter in die Schuldenfalle tappen. Es werden gnadenlos Menschen abgezockt, denen es sowieso nicht gut geht und meiner Meinung nach ein äußerst asoziales Verhalten.


Das Geschäftsgebaren einiger dieser tollen, privaten Schuldenberatungen, bewegen sich am Rande der Legalität, was leider noch zulässig ist.

Bei folgenden Versprechungen sollten Sie misstrauisch werden:

– Es wird nach nur einer Rate Soforthilfe versprochen.
– Bei der Frage, welcher Betrag von Ihnen monatlich aufgebracht werden kann.
– Wenn Sie dazu gedrängt werden, sofort einen Vertrag zu unterschreiben.
– Vorsicht bei Schulden- und Vermögensverwaltungsverträgen. Diese können unter bestimmten Umständen weiter in die Verschuldung führen.
– Kreditversprechen ohne Schufaabfrage.
– Wenn von einer dieser privaten Schuldnerberatungen bundesweit Hausbesuche angeboten werden.
– Wenn Sie persönlich angeschrieben werden, obwohl Sie mit dieser Stelle noch keinen Kontakt hatten.
– Wenn das Geschäft quasi an der Haustüre abgewickelt werden soll.

Vergessen Sie nie, dass Sie es mit recht gewiften Beratern zu tun haben, denen Ihr Zustand völlig egal ist. Gerade bei sehr viel Einfühlsamkeit und Verständnis, sollten bei Ihnen alle Alarmbirnchen angehen. Erkundigen Sie sich ganz genau nach den anfallenden Gebühren und den weiteren Wegen. Haken Sie so lange nach, bis Sie es auch 100%ig verstanden haben. Lassen Sie sich auf keinen Fall ablenken und bleiben Sie wirklich penetrant, bis Ihre Fragen genau beantwortet wurden.

Auch wenn die Wartezeiten etwas länger sind, rate ich persönlich dazu, sich an eine öffentliche Schuldnerberatungsstelle zu wenden. Falls dies aus bestimmmten Gründen nicht möglich ist, nehmen Sie mit mehreren privaten Schuldenberatungen Kontakt auf und vergleichen Sie deren Kosten und Leistungen. Es hat sich auch oft als Vorteil erwiesen, dass bei jedem Gespräch noch eine dritte Person Ihres Vertrauens daran teilnimmt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Share: