Kreditaufnahme mit Bedacht

Ein unerwarteter Ausfall von Einnahmen, zum Beispiel durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit, kann auch solide geplante Haushaltsfinanzen ins Wanken bringen. Fixe Kosten lassen sich durch langfristige Vertragsbindung nicht immer kurzfristig abbauen. Kommen dann noch ungeplante Ausgaben hinzu, etwa für notwendige Reparaturen oder Neuanschaffungen im Haushalt und sind die Ersparnisse aufgebraucht, entsteht Kreditbedarf. Das ist keine Schande, erfordert aber Aufmerksamkeit, damit die Belastung durch Tilgung und Zinsen vom laufenden Einkommen gedeckt ist und der Kreditnehmer nicht immer tiefer in die Schuldenfalle gerät.

 

Der Weg zum spezialisierten Kreditvermittler

 

Vermeiden Sie übereilte Kreditanträge, denn das Risiko einer Ablehnung ist hoch. Unzureichend hohes bzw. sicheres Einkommen ist ein wesentlicher Grund, der Sie bei Banken durch die Bonitätsprüfung fallen lassen wird. Der zweite Grund sind negative Merkmale, die bei der Schufa gespeichert sind. Das sind zum Beispiel Forderungen der letzten drei bis vier Jahre, die Sie nicht pünktlich beglichen haben. Tückisch ist, dass jeder abgelehnte Kreditantrag ein weiteres Negativmerkmal darstellt und damit die Wahrscheinlichkeit, doch noch einen Kredit zu bekommen, immer weiter sinkt. Wenn Sie Vergleichsportale im Internet nutzen, belassen Sie es unbedingt bei unverbindlichen Konditionsanfragen. Diese dürfen nämlich – anders als die abgelehnten Kredite – nicht negativ gewertet werden. Vermutlich werden Sie aber feststellen, dass Sie in den Portalen ohne unbefristeten Arbeitsvertrag keine (vorläufigen) Zusagen erhalten werden. Ein gangbarer Weg ist die Beauftragung eines Kreditvermittlers, den Sie dann aber auch bezahlen müssen. Bringen Sie vorher Ihre Schufa-Historie in Ordnung, indem Sie falsche Einträge und geringe Schulden sofort löschen lassen. Unterschreiben Sie nur Vermittlungsverträge, die Ihnen einen Kredit ohne Vorkosten verschaffen, rät das Kreditportal www.sos-kredit.com. Die Erstberatung sollte unbedingt kostenlos sein. Gebührenpflichtige Telefon-Hotlines, Downloads gegen Bezahlung und Geschäftsgebühren ohne Vermittlungserfolg deuten auf schwarze Schafe der Branche hin, denen es gar nicht um Ihren Kredit geht, sondern nur darum, Ihr ohnehin knappes Budget noch weiter zu schmälern zugunsten der eigenen Tasche.

 

Umschuldung erwägen

 

Sind bestehende Verpflichtungen aus Darlehen, Ratenkäufen und dergleichen die Ursache für Ihre Finanzmisere? Sprechen Sie mit dem Kreditvermittler über eine Umschuldung. Hierfür gibt es vergleichsweise leichter Kredit als für neue Konsumausgaben, denn Ihre Schuldenlast vergrößert sich durch das neue Darlehen nicht. Vielmehr soll die Umschuldung dazu führen, dass Sie Ihre Schulden einfacher zurückzahlen können. Und das funktioniert so: Die neu abzuschließende Kreditsumme wird so gewählt, dass Sie damit alle Altschulden zurückzahlen können, soweit die Verträge das zulassen. Statt unüberschaubar vieler Raten zahlen Sie nur noch eine Summe monatlich für Tilgung und Zinsen. Dabei wählen Sie die Laufzeit so, dass der fällige Betrag zu Ihrem verfügbaren Einkommen passt. Bei der Berechnung hilft Ihnen der Kreditvermittler oder eines der kostenlosen Tools im Internet.

 

Share:

Author: Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.