Skip to main content

So bauen Sie Ihre Schulden am besten ab

Aus vielen Gründen kann es passieren, dass Sie in die Schuldenfalle rutschen. Oft ist es eine Kreditkarte, der Dispo oder ein Ratenkredit, der dafür den Anfang macht. Wirklich gefährlich wird es in der Regel aber erst dann, wenn sich diese Kredite kombinieren und noch weitere Schulden bei Online Shops, dem Stromanbieter oder dem Vermieter dazukommen. Denn in solch einem Fall verlieren Schuldner leider immer wieder die Übersicht über ihre Schulden. Es ist immer wieder zu sehen, dass erst der Überblick über die eigenen finanziellen Verhältnisse verloren wird, bevor es zu einer Überschuldung kommt. Deshalb möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie sich aus Ihren Schulden befreien können, bevor es zu ernsten Problemen kommt.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen
Es macht sicherlich keinen Spaß sich bei all seinen Bankkonten einzuloggen und tiefrote Zahlen anzuschauen und Schulden habenauch das Abarbeiten von Rechnungen und Mahnungen ist verständlicherweise unangenehm. Trotzdem müssen Sie sich diesem Problem stellen und alle gegen Sie bestehenden oder in naher Zukunft entstehenden Forderungen übersichtlich zusammenfassen. Wie Sie das am besten anstellen, hat die Caritas auf einer entsprechenden Hilfeseite übersichtlich zusammengefasst.
Wenn Forderungen gegen Sie schon länger bestehen, können diese durch Zinsen und weitere Kosten über mehrere Monate oder sogar Jahre hinweg anwachsen. Deshalb sollten Sie bei Ihren Gläubigern anfragen und um eine Auskunft über die Höhe des aktuellen Schuldenstands bitten.

Planen Sie die Rückzahlung
Nachdem Sie sich einen Überblick über die Höhe Ihrer Schulden gemacht haben, sollten Sie einen Plan für die Rückzahlung entwerfen. Dabei sollten Sie beachten, dass die Forderungen unterschiedliche Laufzeiten haben. Bezahlen Sie deshalb zuerst die Gläubiger, die bei ausbleibender Zahlung die größten Probleme verursachen. Kontaktieren Sie alle anderen Gläubiger und bitten Sie um Aufschub oder bieten Sie eine Ratenzahlung an. Dabei ist es von Vorteil, wenn Sie von Ihrem Finanzplan und dem Willen zum Schuldenabbau berichten. Je glaubhafter Sie dies tun, desto eher wird man Ihnen entgegen kommen.


Möglicherweise hilft Ihnen auch das
Aufnehmen eines 2000€ Kredits beim Anbieter Smava. Zwar handelt es sich hierbei lediglich um eine Umstrukturierung der Schulden. Doch mit diesem Geld haben Sie die Möglichkeit zahlreiche kleinere Forderungen zu begleichen, um die Anzahl der Gläubiger erheblich zu reduzieren. So lassen sich in Zukunft anfallende Mahnkosten verringern und außerdem müssen Sie sich mit weniger Gläubigern auseinandersetzen.


Je nach Höhe Ihrer Schulden und abhängig von Ihrer Bonität kann es durchaus Sinn machen alle bestehenden Schulden durch einen einzigen Ratenkredit abzulösen, um nur noch eine Rate pro Monat begleichen zu müssen.
Weitere Informationen rund um dieses Thema bieten wir Ihnen auch in unserer
ersten Hilfe zum Thema Schulden.

Annette Ulpins

Du findest mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.