Betrug – DRINGEND LESEN UND ANTWORTEN – von Lompo Bakala

5
(4)

Scam / Vorschussbetrug

Betreff:

DRINGEND LESEN UND ANTWORTEN

Von:

Lompo Bakala – llompobakala@gmail.com

Lieber Freund,

Ich bin Herr Lompo Bakala. Ich arbeite bei einer seriösen Bank hier in Burkina Faso als Manager in der Prüfungsabteilung. Bei unseren letzten Bankprüfungen haben wir festgestellt, dass ein aufgegebenes Konto einem unserer verstorbenen Kunden gehört, dem verstorbenen Milliardär Hamid Amine Razzaq.

Bevor ich Sie kontaktierte, habe ich persönliche Nachforschungen angestellt, um einen seiner Verwandten zu finden, der über das Konto Bescheid weiß, aber ich bin erfolglos herausgekommen. Ich schreibe Ihnen, um Ihre Unterstützung bei der Überweisung des Betrags von 10.500.000,00 (zehn Millionen fünfhunderttausend Dollar) auf Ihr Konto anzufordern.

Ich habe mich entschlossen, Sie als seinen ausländischen Geschäftspartner zu kontaktieren, damit meine Bank Ihnen die Anerkennung gewährt und die Überweisung auf Ihr Konto vornimmt. Weitere Informationen werden an Sie weitergeleitet.

Ich erwarte, bald von Ihnen zu lesen.

Freundliche Grüße
Herr Lompo Bakala.


Der Ablauf von Scam / Vorschussbetrug ist immer identisch. Als erstes wird ein größerer Geldbetrag in Aussicht gestellt. Das geht von Erbschaften über Geschäftsvorschläge, Fonds, Gewinne bis zu Kreditvergaben. Allerdings muss man, um in den Genuss des Geldes zu kommen, in finanzielle Vorleistung treten, z.B. Notargebühren, Schmiergelder, spezielle Versicherung… usw. Egal wie auch immer, man wird keinen einzigen Cent der versprochenen Summe zu sehen bekommen. Hat man erst einmal etwas gezahlt, wird so lange Geld von den Betrügern  gefordert, bis wirklich gar nichts mehr zu holen ist.





 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Author: Annette Ulpins