Skip to main content

Gegen Schulden – Infos und Tipps – das sollten Sie wissen

Willkommen auf unserem großen Schulden Blog

Posted by Annette Ulpins

Schulden sind nicht asozial und unter bestimmten Voraussetzungen kann es wirklich jeden treffen. Wir haben dieses Blog über Schulden eingerichtet, um zu informieren. Es gibt einfach auch zuviele Abzocker im WWW, die nicht wirklich helfen. Auf vielen Seiten sollen Sie erst persönliche Angaben machen, damit Sie Informationen bekommen. Das fast Einzigste was Sie damit erreichen ist eine Spamflut von Versicherungen bis hin zu Kreditvergebern.

Unsere Blog-Artikel machen Sie nicht von selbst schuldenfrei, aber sie können dabei helfen.

Bei uns sollen Sie weder etwas ausfüllen, noch persönliche Angaben machen. Wir sammeln keine Adressen und es gehen auch garantiert keine Daten an irgendwelche Dritte weiter.

Schulden haben, wieder schuldenfrei werden, Spartipps, Warnungen vor Kreditbetrug, Schuldner und Abzocke, Insolvenzverfahren, Job-Abzocke, Besuche von Inkassos, Gläubiger KO, und noch vieles mehr an Informationen und interessanten Artikeln immer aktuell in diesem Blog.

Smilies von Cosgan.de
Photo H.J. © Annette Ulpins

Schulden haben
wir wollen die D-Mark wiederhaben
Das waren noch Zeiten:

http://www.aboutpixel.de/foto/haste-mal-ne-mark/hjnisch/76863

Überarbeitet: 4.1.2016

Weiterlesen

Echte Goldene Mastercard – Ohne Schufaprüfung. Bis zu 6.499€‎ – VORSICHT!




Bevor Sie so eine Karte beantragen, bitte ganz genau hinschauen!

 

 

Klar, es wäre zweifelsohne eine tolle Sache… Eine exklusive Mastercard Gold mit 100%iger Zusicherung.  Allerdings gäbe es wesentlich weniger Geschädigte, wenn man sich die Webseite VOR Abschluss eines Vertrages etwas genauer anschaut. Ist man vermeintlich auf so etwas hereingefallen, ist das Geschrei über Betrug hinterher groß. Es mag zwar ein wenig abzockerisch sein, aber es ist nach dem Gesetz kein Betrug. Oft reicht es bei solchen Webseiten einfach bis ganz ans Ende nach unten zu scrollen, oder es ist in den AGB’s nachzulesen. Der Wortlaut mag unterschiedlich sein, aber nicht die Aussage. Auf obiger Webseite fand ich folgenden Passus:

(1) „Mastercard“ und das Mastercard-Logo sind eingetragene Marken von Mastercard International. GlobalPayments BV steht in keiner Verbindung zu Mastercard und bietet die Vermittlung von Mastercard Plastikkarten als unabhängiger Vermittler an. (2) Es handelt sich um eine prePaid KreditKarte (3) Die Vermittlung der MasterCard Gold ist unabhängig von der etwaigen Vermittlung eines Kredites. Die Kreditanfrage wird entsprechend der AGB weitergeleitet und kann durch uns nicht beeinflusst werden. (4) 1,49 €/Min – Mobil abweichend

Unter den AGB:

§1 Allgemeines
Vertragspartner ist die GlobalPayments BV. Das Unternehmen und ihre Vertreter sind keine Bank, Kreditorganisation, kreditgewährendes Unternehmen oder ähnliches. Sie wickeln keine Geldgeschäfte ab und üben kein Gewerbe im Sinne eines Bankwesengesetzes, Kreditwesengesetzes oder E-Geld-Gesetzes aus. Die Aktivitäten der GlobalPayments BV und des Programmbetreibers, sowie ihrer/seiner Bevollmächtigten Vertreter stellen reine Vermittlungstätigkeiten für eine MasterCard® bzw. ein Kartenkonto sowie einen Kredit da.

………

§4 Leistung der GlobalPayments BV und Ablauf
Das MasterCredit besteht aus einer premium prepaid Mastercard® Gold mit echter Hochprägung zum Ausgabepreis von 49,90 Euro zzgl. Versand sowie optional (und unabhängig von der Ausgabe der MasterCard) der Beantragung eines Kredits bis zu max. 6.499 Euro. Der Kunde verpflichtet sich bei Bestellung der Vermittlungsleistung, alle notwendigen Unterlagen/Daten für eine erfolgreiche Abwicklung des jeweiligen Vertrages wahrheitsgemäß zu übergeben/übermitteln. GlobalPayments leitet die Daten an einen ihre Vertragspartner weiter, die dem Kunden die gewünschte Karte zum angegebenen Preis ausstellt bzw. die KreditAnfrage zu den jeweiligen Finanzinstituten weiterleitet.

Sie bekommen durch die Bestellung einer solchen Prepaid Karte erst einmal einen Antrag für einen Kredit und dem muss nicht stattgegeben werden. Die Kartengebühr ist dennoch zu zahlen. Auch sollten Sie darüber informiert sein, was denn genau eine Prepaid Karte ist. Bei einem Prepaid-Karten-Handy schon lange bekannt…Die Karte muss erst einmal mit Geld aufgeladen werden. Sie können keinen einzigen Cent mehr bekommen, als das vorab aufgeladene Guthaben.

Gerade Menschen mit Schulden sind leicht zu bekommende Kunden. Erst später stellt sich heraus, dass keine Bank einen Kredit gewährt, aber die Plastikkarte muss leider bezahlt werden. Nicht vergessen…sie kommt per Nachnahme, ist im Grunde noch wertlos. Mit dieser Sendung kommt erst einmal der Antrag auf einen Kredit, der ausgefüllt werden muss.

Ich möchte noch einmal erwähnen, dass es sich um keinen Betrug im klassischen Sinne handelt. Mit jeder Beantragung bestätigen Sie nämlich, dass die AGB’s von Ihnen genau gelesen und auch verstanden wurden. Fallen Sie nicht auf so etwas herein, denn zu Ihrer finanziellen Lage trägt es nur dazu bei, dass diese sich weiter verschlechtert.


Weiterlesen