Skip to main content

Kredit-Abzocker – und ihre fiesen Tricks



Kaum zu glauben, aber der Schaden durch Kredite ohne Schufa-Auskunft liegt jährlich um die 15 Millionen Euro.

Es wird zunehmend mit Krediten ohne Schufa-Auskunft geworben und das inzwischen vor allem im Internet. Es gibt auch immer mehr Menschen, die keine Möglichkeit (mehr) haben, auf anderem Weg Geld zu bekommen.

Leider gibt es Betrüger, die einen Kredit nicht immer in ihrer Planung haben. Folgend ein paar Beispiele und achten Sie darauf, bevor Sie sich so fies abzocken lassen.

1. Fall – Ein Kredit kann nur vergeben werden, wenn eine schriftliche Antragsstellung vorliegt. Es wird versprochen, dass sofort ein Kredit-Antrag geschickt wird, was auch so eingehalten wird. Was man allerdings nicht mitgeteilt hat ist, dass die Unterlagen nur per Nachnahme zugestellt werden und diese kann bis zu 100 Euro hoch sein. Die Gebühr ist natürlich unabhängig davon, ob der Kredit genehmigt wird oder auch nicht.

2. Fall – Anruf genügt und Sie bekommen sofort und unbürokratisch Ihren Wunschkredit. Allerdings handelt es sich um eine 0900 – Rufnummer und Sie landen in einer Warteschleife. Einen menschlichen Ansprechpartner werden Sie mit Sicherheit nie bekommen, genausowenig wie einen Kredit. Hier geht es einzig und alleine darum, Sie mit Telefongebühren abzuzocken.

3. Fall – Im Internet oder Zeitung wird mit einem ohne-Schufa- Kredit geworben. Sie müssen nur eine kleine Vorausszahlung von ca. 30-50 EUR leisten. Statistisch geht man davon aus, dass sich auf so eine Anzeige täglich bis 80 Interessierte melden. Ca. 30-40% werden die Vorauszahlung leisten. Ein lohnendes Geschäft für die Betrüger. Eine Kreditvergabe war nie geplant.

4. Fall – Es werden kleinere Betriebe mit ohne-Schufa-Kredite von einem Kreditvermittler geködert. Meist erfolgen diese Kontakte telefonisch. Eine höhere Vorauszahlung macht es möglich. Lt. Vermittler wird es keine Probleme geben, da er mit Banken zusammen arbeitet, die speziell für Unternehmer Kredite vergeben. Der Vermittler schickt die nötigen Unterlagen an den Interessenten und dieser soll alles ausgefüllt mit event. Nachweisen wieder an den Vermittler zurückschicken. Es wird immer wieder im Telefonat versichert, dass es keine Probleme gibt, wenn alles korrekt ausgefüllt ist. Mit dem zurücksenden der Unterlagen muss die Vorausszahlung (je nach Kredithöhe) mind. 800 EUR an den Kreditvermittler bezahlt werden.

Jetzt wo alles erledigt ist, geht es plötzlich nur noch schleppend weiter. Der Vermittler könne auch nichts daran ändern, wenn die Bank für die Bearbeitungszeit länger braucht. Außerdem wird er immer schwerer erreichbar. Nach einigen Wochen bekommt der Interessent dann die Ablehnung seines Kredites. Rechtlich kann er gegen den Kredit-Abzocker nichts machen, da keinerlei schriftliche Zusicherung vorab erfolgte und Telefonate zählen in diesem Fall nicht.

5. Fall – Um einen Kredit ohne Schufa zu bekommen, muss man aus Sicherheitsgründen eine Versicherung abschließen. Dieser Zusatzvertrag kann in Form einer Lebensversicherung oder eines Bausparvertrages sein. Nur nach Abschluss so einer Versicherung kann die Kreditgabe erfolgen. Nach einiger Zeit kommt dann die Ablehnung des Kredites, aber die Versicherung muss weiter bezahlt werden. Rechtlich gesehen hat eine Klage gute Erfolgsaussichten aus den Versicherungsverträgen zu kommen. Aber meist ist der „Abgezockte“ schon recht zermürbt und kann sich aus finanziellen Gründen keine Klage erlauben. Genau darauf zielt diese üble Abzocke ab.



Es gibt sicher nicht nur kriminelle Abzocker, aber trauen Sie nicht gleich jedem der Ihnen recht schnell einen Kredit zusagt.

Schulden und arbeitslos

Aufgrund von Arbeitslosigkeit kann man in eine echte finanzielle Notlage kommen. Selbst ohne Schulden wird es nicht einfach und bei Hartz IV tritt nicht selten eine fast auswegslose Situation ein.

Sollte Sie bei Schulden arbeitslos werden, ist das nicht angenehm, aber kein Grund zum verzweifeln. Es ist sehr wichtig, dass Sie auf jeden Fall sehr früh zu einer Schuldenberatung gehen. Versuchen Sie nicht im Alleingang den Kontakt mit den Gläubigern aufzunehmen. Hierbei wird Sie die Schuldenberatung hilfreich zu unterstützen und wird die Gläubiger anschreiben. Um in die Sache wieder Ruhe zu bringen, werden die Gläubiger erst einmal um eine Stundung gebeten, was gut funktioniert. Inzwischen wird die Schuldenberatung die weitere Vorgehensweise mit Ihnen erarbeiten und auch die psychologische Unterstützung dabei geben.

Ich rate dringendst davon ab, einen Kredit aufzunehmen. Das WWW ist voll von windigen Anbietern, die schufafreie Kredite versprechen. Oft ist es so, dass Sie vorab zur Kasse für diverse Gebühren gebeten werden und es dann doch nicht mit dem Kredit klappt. Sollten Sie tatsächlich einen Kredit bekommen, ist das absolut unseriös und wahrscheinlich wird die Zinshöhe astronomisch sein. Hier im Blog finden Sie einige Artikel über diese Abzocke.

Auf jeden Fall ist es kein Grund zum Verzweifeln und das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels, muss nicht immer ein entgegenkommender Zug sein.


Schulden haben – Achtung Banken!

Banken sind nicht die Freunde von Schuldnern, auch wenn Sie mit Schlagworten: „Beraterbank“, „wir machen Ihren Weg frei“ usw. locken.

Beim Umgang mit diesen „Kreditinstituten“ kann eine gute Portion Vorsicht nichts schaden.

Vor einiger Zeit wurden Giro-Konten nur auf Haben-Basis geführt. Der Verbraucher wusste genau, wieviel Geld er zur Verfügung hat. Dann begann die Zeit der Dispo-Kredite. Zuerst wurde er in Höhe eines Monatsgehaltes gewährt und inzwischen sind es bereits 3 Monatsgehälter dieses Überziehungskredites. Die meisten Banken gewähren auch bei Arbeitslosengeld II-Empfängern diesen Dispo-Kredit weiter. Immerhin sind die Dispokreditzinsen mit Abstand die höchsten überhaupt. Die Spanne reichte dabei von 6,0 bis 14,75 Prozent.

Es wurde festgestellt, dass alle Banken/Sparkassen die Dispokreditzinsen umgehend nach oben korrigieren, bei Senkungen erst mit einiger Verzögerung.

Auch Minderjährigen wird ein Dispo eingeräumt und bei 41 Prozent ohne Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigte

Die Banken sind nicht ganz unschuldig an der Kinderverschuldung, und es werden täglich mehr. Die neue Schuldner-Generation wird zunehmend jünger.

Auch werden Kreditangebote verharmlost mit Sprüchen wie z. B. „Lebe heute – zahle morgen“, „Wenn Ihre Träume so sicher wären wie unser Kredit“. Es gibt unzählige dieser Verlockungssprüche.

Hat man seinen finanziellen Spielraum bei der Hausbank ausgereizt, geht man zu Kreditvermittlern und Teilzahlungsbanken usw., die ebenfalls mit lockeren Sprüchen werben. Es herrscht die irrige Meinung, dass diese Vermittler sowieso „lockerer“ sind, wie die Hausbank. Immerhin werden jährlich bis zu 4 Millionen Verträge über die Ratenkredite abgeschlossen.

Auch die Kreditkarten-Anbieter sind nicht ganz unschuldig an Schulden-Tragödien. Es bleibt zu hoffen, dass diesbezüglich keine „amerikanischen Verhältnisse“ eintreten. Dort ist es keine Seltenheit, dass es bis zu 50 Kreditkarten in einer Familie gibt. Selbst jüngeren Kindern wird ein Kreditlimit von bis zu 5000 Dollar gewährt.

Falls Sie einen Kredit benötigen, bietet sich auf jeden Fall an, den Arbeitgeber zu fragen. Viele Firmen geben das Darlehen und das meistens sogar noch zinslos.

Um Schulden bereits im Vorfeld zu vermeiden, sollten die Kredit-Lockangebote ignoriert werden. Sollten Sie bereits ein Darlehen am Laufen haben, verzichten Sie auf eine Kreditkarte, auch wenn es Ihnen von Banken noch so „schmackhaft“ gemacht wird.